Lymphdrainage

Home 
Zu meiner Person 
Physiotherapie? 
Zu meiner Praxis 
Das Futterlädchen 
Indikationen 
Techniken 
Therapieablauf 
Links u. Adressen 
Kontakt 
Impressum 
Galerie 
Unser Ferienhaus 
Zum Gästebuch 

 

Sehr sanfte, aber sehr effektive Behandlung!

bar2.gif

Unter der Lymphdrainage versteht man eine sehr sanfte Massage, die mit wenig Druck ausgeübt wird, um die Lymphgefäße "richtig" anzusprechen. Wenn zuviel Druck ausgeübt würde, käme es zu einer Mehrdurchblutung und nicht zum "richtigen" Arbeiten der Lymphgefäße.

Also... weniger ist mehr!

bullet02_blue.gif  Wirkung

    Schmerzminderung  - erhöhter Lymphtransport  - Ödemminderung  - Lymphgefäßentspannung

    Gewebslockerung  - Druckminderung im Gewebe  - verbesserte Lymphaufnahme in den Lymphknoten

bullet02_blue.gif  Indikationen

    Narbenverhärtungen und Schwellungen  - Lähmungsödem  - Lymphgefäßentfernung  - Verbrennungsödem

    erworbenes Lymphödem  - angeborenes Lymphödem  - geschwollene Extremitäten

    (Ödem = Ansammlung von Lymphflüssigkeit in den Gewebsspalten)

bullet02_blue.gif  Technik

    Der Hund sollte in eine für ihn angenehme Lage gebracht werden und wenn möglich völlig entspannt sein. Dann wird mit der eigentlichen Lymphdrainage (Massage) begonnen. Die Behandlung dauert schon etwas länger, da die Massage, wie bereits oben erwähnt, sehr sanft, langsam und ruhig durchgeführt wird. In den allermeisten Fällen entspannt sich der Hund so gut, dass er sogar dabei einschläft.

 

 

 MassageKrankengymnastikLymphdrainageBlutegeltherapieNeuraltherapieNarbenbehandlung

 

 

Copyright(c) 2006 HVP-Hundephysiotherapie. Alle Rechte vorbehalten.